ReportingNews

In Kooperation mit dem Center for Corporate Reporting (CCR), Zürich

www.corporate-reporting.com 

Die ReportingNews ist unser E-Mail-Newsletter rund um die Themen Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte. Darin informieren wir IR-, CR- und Annual-Report-Verantwortliche über Neues und Wissenswertes aus dem Bereich Corporate Reporting. In der Regel versenden wir die ReportingNews einmal im Monat.

Abonnieren

#59

Juli 2019

27. Juni 2019

Smart Reporting: Geschäftsberichte als Teil einer Contentstrategie

Für die Erstellung ihrer Geschäftsberichte geben Unternehmen Jahr für Jahr viel Geld aus – und das, obwohl diese nach kurzem Aufblitzen mehr oder weniger in der Versenkung verschwinden. Eigentlich schade, dass so viel Inhalt einfach verpufft – und kein Wunder, dass Thorsten Greinus, Creative Director bei wirDesign, sich wünscht, Unternehmen würden mehr in Richtung einer langfristigen Contentstrategie denken. Im Interview mit der PAGE in Ausgabe 7/2019 spricht er über Smart Reporting und den Sinn einer kanalübergreifenden Contentstrategie.

Mehr dazu

27. Juni 2019

Zahl des Monats: 18,3 Minuten

18,3 Minuten - das ist die durchschnittliche Zeitspanne, die sich der typische Analyst mit einem Geschäftsbericht in Deutschland beschäftigt. Eigentlich gar kein so schlechter Wert. Allerdings widmen rund 60 der 100 befragten Analysten den Berichten im Schnitt weniger als 15 oder gar nur 5 Minuten ihrer kostbaren Zeit. Nur 16 der Befragten lesen Berichte länger als eine halbe oder gar eine ganze Stunde. Und mehr als 60 Prozent der Befragten gaben an, den Geschäftsbericht nur ein- oder maximal zweimal im Jahr in die Hand zu nehmen.

Mehr dazu

27. Juni 2019

Local Expertise in Global Commodity Markets: wirDesign-Case EEX Group

Die European Energy Exchange (EEX) ist einer der führenden Energiehandelsplätze in Europa und Teil der EEX Group. Was 2000 als Vision zweier lokaler Strombörsen begann ist heute eine etablierte Energiebörse mit dem Anspruch, weiter zu wachsen. Zum fünften Mal in Folge haben wir den Geschäftsbericht der EEX AG realisiert. Die EEX hat ihr Ziel erreicht eine globale Börse für Commodity-Produkte zu werden. Der Geschäftsbericht 2018 beschäftigt sich mit den vorangegangen Erfolgen und wirft einen Blick auf das wesentliche: auf die Menschen, die diesen Erfolg ermöglicht haben, erzählt ihre Geschichten und Wünsche für die Zukunft. Der Weg ist dabei ganz klar: rund um den Erdball. #GoingGlobal

Mehr dazu

27. Juni 2019

ns.publish mit neuem Modul XBRL plus

Die neue Anforderung der ESMA, das »European Single Electronic Format« (ESEF), wird die analoge Welt der Geschäftsberichte ab 2020 ablösen. Das XBRL Format erlaubt es, die Geschäftsberichte zu strukturieren und damit maschinenlesbar zu machen. Das Publishingsystem ns.publish hat bereits zahlreiche Module entwickelt, um den typischen Herausforderungen bei der Herstellung von Finanz- und Unternehmensberichten zu begegnen. Neu ist das Modul xbrl plus, das hilft, die ESMA-Regulierung ab 2020 zu realisieren (ESEF) und zwar nach dem Single-Source-of-Truth-Ansatz.

Mehr dazu

27. Juni 2019

White Paper: PDF-First bei den DAX-30-Geschäftsberichten – Ein schneller Überblick

In welcher Form und mit welchen Medien die Unternehmen ihr Reporting betreiben, ist auch in der aktuellen Berichtssaison sehr unterschiedlich. Insgesamt hat die Vielfalt eher noch zugenommen. Im bunten Medienmix hat aber das vermeintlich simple PDF fast durchgängig weiter an Bedeutung und Zuspruch durch die Leser und Nutzer gewonnen. Mit dem Fokus auf »PDF-First« haben wir deshalb die aktuellen Geschäftsberichte der DAX-30-Unternehmen analysiert um herauszufinden, ob und wie die Unternehmen Lesbarkeit, Usability und Komfort des Geschäftsberichts-PDF weiterentwickelt haben.

Mehr dazu

27. Juni 2019

Edelman Trust Barometer 2019: Vertrauen in Institutionen stabilisiert sich, Unternehmen an Vertrauensspitze

Der freie Fall ist vorbei und das Vertrauen in Institutionen stabilisiert sich in Deutschland und global leicht. Weltweit ist das Vertrauen der Gesamtbevölkerung um drei Punkte auf 52 Punkte gestiegen. Das zeigen die aktuellen Daten des 19. Edelman Trust Barometers. Darin hat Edelman über 33.000 Menschen in 27 Märkten zu ihrem Vertrauen befragt. Das Edelman Trust Barometer 2019 untersucht den Zusammenhang zwischen dem Vertrauen der Menschen in gesellschaftliche Institutionen und ihrem Blick in die Zukunft, ihrem Medienkonsum und ihren Erwartungen an Führungskräfte.

Mehr dazu

27. Juni 2019

Keynote: Gruppentherapie Reporting – warum der Geschäftsbericht trotz allem einen Nutzen hat

Dr. Kai Rolker ist eigentlich Head of Group Communications bei Clariant – in seiner Keynote anlässlich des 10. Geschäftsberichte-Symposiums schlüpfte er jedoch in die Rolle des »Therapeuten« und diagnostizierte das Reporting als (un-)heilbare und jährlich wiederkehrende »Krankheit«. In der unterhaltsamen und inspirierenden Keynote erzählt Kai Rolker aus den drei Perspektiven des Kommunikationsverantwortlichen, Therapeuten und »Erkrankten«, worin ein weit unterschätzter Nutzen der Berichterstattung liegt.

Mehr dazu

28. Mai 2019

Studie: Integrierte Finanzkommunikation

Die aktuelle Studie »Integrierte Finanzkommunikation«des Center for Research in Financial Communication beschäftigt sich mit der Kooperation und Koordination zwischen Investor Relations (IR) und Corporate Communications (CC) beim Thema Finanzkommunikation. Im Mittelpunkt stehen die Fragen, mit welchen Zielen, wie intensiv und mit welchen Mitteln sich die Funktionen abstimmen. Darüber hinaus bietet die Studie Aufschluss darüber, was die Funktionen voneinander wissen, wo es zu Konflikten kommt und wie diese gelöst werden können.

Mehr dazu

28. Mai 2019

Nachhaltigkeit aus der Perspektive institutioneller Investoren – was börsennotierte Unternehmen wissen sollten

Nachhaltigkeit ist bei Investoren auf dem Weg zum Mainstream. Für institutionelle Investoren spielen Umwelt- und Sozialbelange sowie Corporate Governance bei der Bewertung von Unternehmen und bei Anlageentscheidungen neben den üblichen finanziellen Kriterien eine immer wichtigere Rolle. Diesen Trend belegt eine Untersuchung des Deutschen Aktieninstituts und Rothschild & Co. Die Untersuchung beruht auf Interviews mit institutionellen Investoren mit einem verwalteten Vermögen von 14,4 Billionen Euro und enthält zahlreiche Zitate, die dem Leser ein eigenes Bild vermitteln.

Mehr dazu

28. Mai 2019

Zahl des Monats: 23:7

Nein, das ist kein Handball-Endstand, sondern das Ergebnis eines prüfenden Blicks auf die Geschäftsberichte der im DAX gelisteten Unternehmen. Ein etwas überraschendes Resultat: 23 DAX-Unternehmen bieten ihren Bericht (auch) noch in gedruckter Form an, sieben Konzerne verzichten bereits gänzlich darauf. Noch überraschender ist aber, wie viele Unternehmen im gewichtigsten deutschen Börsenindex keinen HTML-Bericht herausgeben: 14 von 30! Und von den 16 HTML-Berichten sind einige auch »nur« als spezielle Webversion aufbereitet. Wie ist das zu interpretieren? Ist es so, dass Nutzerzahlen und Kosten einfach nicht in einem sinnfälligen Verhältnis stehen? Oder machen wir die Geschäftsberichte immer weniger lesenswert, unattraktiver – dann wären wir selber schuld, oder?

Mehr dazu

28. Mai 2019

Neues Online-Tool: Digitale IR-Analyse

Mit der digitalen IR-Analyse hat der Deutsche Investor Relations Verband DIRK ein Werkzeug zur Selbsteinschätzung des Digitalisierungsgrades von Investor Relations Abteilungen geschaffen. Sinn und Zweck der Anwendung ist die konkrete Auseinandersetzung des IR-Teams mit Aufgaben und Werkzeugen ihrer Arbeit und wie diese in ihren Unternehmen bereits digitalisiert sind. Die Nutzung des Tools ist kostenlos.

Mehr dazu

28. Mai 2019

Zusammen/wachsen: RATIONAL Geschäftsbericht 2018

Zum vierten Mal in Folge realisierte wirDesign den Geschäftsbericht von RATIONAL, Weltmarktführer für die thermische Speisenzubereitung. Der Titel für das Jahr 2018: »Zusammen/wachsen«. Eine Ausgabe über die Zusammenführung der zwei Spezialisten für kommerzielles Garen unter einem Markendach: RATIONAL und FRIMA. Hier wächst zusammen, was zusammengehört.

Mehr dazu

28. Mai 2019

Content-Dompteure und ihre Manege

Wer die Eigenheiten der Informationsvermittlung verstanden hat, beherrscht neben der klassischen Berichterstattung auch das Storytelling. Ein wildes Tier in der Manege des Publishings. Als Content-Dompteure beweisen sich allerdings nur diejenigen, die über journalistisches Know-how und über ein Gespür für gesellschaftlich relevante Themen verfügen. In der Regel wird von den Agenturen nichts weiter verlangt, als das vergangene Geschäftsjahr in einer ansprechenden Form zu dokumentieren. Nicht selten wird der Jahresbericht in diesem Zusammenhang als Korsett für standardisierte Inhalte gesehen. Und dort verbleiben die Inhalte leider auch. Viel Aufwand für wenig Nutzen.

Mehr dazu

Noch nicht im Verteiler?

Abonnieren

Thema Reporting
Blick zurück und Blick nach vorn

Mehr dazu

Exposé 
Geschäftsberichts-Report 2017

Zur Studie

Unsere Kompetenz Reporting

Ausgewählte Projekte