ReportingNews

In Kooperation mit dem Center for Corporate Reporting (CCR), Zürich

www.corporate-reporting.com 

Die ReportingNews ist unser E-Mail-Newsletter rund um die Themen Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte. Darin informieren wir IR-, CR- und Annual-Report-Verantwortliche über Neues und Wissenswertes aus dem Bereich Corporate Reporting. In der Regel versenden wir die ReportingNews einmal im Monat.

Abonnieren

#61

Oktober 2019

07. Oktober 2019

Impact Reporting: Studie und Workshop

Die Nachfrage nach nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten steigt weiter an. Viele Investoren fordern CSR-motivierte oder CSR-konforme Geldanlagen. Vor diesem Hintergrund hat wirDesign zusammen mit dem Reporting-Experten Kaevan Gazdar eine Studie und einen Workshop zum Thema »Impact Reporting« erarbeitet. Darin geben wir insbesondere Stiftungen und NGOs wertvolle Anregungen und Tipps, wie sie ihren Geschäfts-, Jahres- oder Rechenschaftsbericht auf ein neues Level heben können: Von der seit Jahren selbstverständlich geforderten Transparenz bezüglich Einnahmen, Ausgaben, bzw. Verwendungen der anvertrauten Gelder hin zu einem noch wirkungsvolleren »Impact-Report«.

Mehr dazu

07. Oktober 2019

Integrierte Finanzkommunikation: Wie IR und Corporate Communications zusammenarbeiten

Mit Finanzkommunikation beschäftigen sich klassischerweise die Abteilungen Investor Relations und Corporate Communications. Eine Studie des Center for Research in Financial Communication zeigt nun, wie es um die Kooperation und Koordination zwischen den beiden Abteilungen steht. Mit welchen Zielen, wie intensiv und mit welchen Mitteln stimmen sich die Funktionen ab? Was wissen sie voneinander, wo kommt es zu Konflikten und wie können sie gelöst werden?

Mehr dazu

07. Oktober 2019

Zahl des Monats: 39:39

Der Geschäftsbericht ist bekanntermaßen ein Sammelwerk unterschiedlichster Informationen, das aus den verschiedensten Abteilungen eines Unternehmens gespeist wird. Nicht nur die termingerechte Organisation dieses Prozesses ist die jährliche Herausforderung, sondern auch die Frage: Wer bestimmt, wo es kommunikativ langgeht, wer gibt die große Linie vor, welcher der Report insgesamt folgen soll? Kurz gesagt: Wer ist gesamtverantwortlich?

Mehr dazu

07. Oktober 2019

»Trag es. Zeig es. Lieb es.« Geschäftsbericht 2018 der Städtischen Werke Magdeburg (SWM)

Bereits zum elften Mal in Folge hat wirDesign den Geschäftsbericht für die Städtischen Werke Magdeburg (SWM) kreiert und setzt mit dem 2018er Bericht »Trag es. Zeig es. Lieb es.« die Serie der ungewöhnlichen Geschäftsberichte fort. In diesem Jahr ist der Report ein »Fanpaket« und eine Hommage an die Stadt Magdeburg.

Mehr dazu

07. Oktober 2019

Impact und Purpose statt Mission und Vision

Das Reporting verändert sich: Von der Befriedigung des Kapitalmarkts hin zu inhaltlichen Differenzierungsfaktoren, befeuert von der Diskussion über ein neues Werteverständnis.

Mehr dazu

07. Oktober 2019

XBRL ab 2020 – bolt on oder built in?

Die Zunahme der Artikel und Texte, die sich mit den vier Großbuchstaben XBRL oder besser noch iXBRL beschäftigen, zeigt, dass der Stichtag stetig näher rückt: Ab 1.1.2020 müssen die rund 5.300 Unternehmen, deren Aktien an den europäischen Börsen gehandelt werden, auch in dem maschinenlesbaren Format iXBRL reporten – zumindest teilweise. Eine der grundsätzlichen Fragen in diesem Zusammenhang lautet: Übertrage ich diese Aufgabe komplett an einen externen Dienstleister oder hole ich mir diese Kompetenz und die technischen Voraussetzungen dafür ins eigene Haus? Wähle ich also den »bolt-on« oder den »built-in« -Ansatz?

Mehr dazu

22. August 2019

Ranking des Nonfinancial-Reporting der DAX 30

Die neue CSR-Richtlinie von 2017 verpflichtet Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern zur jährlichen Veröffentlichung von Informationen über ihr Geschäftsmodell, über Arbeitnehmer-, Sozial- und Umweltbelange, über ihren Umgang mit den Menschenrechten sowie mit Korruption und Bestechung. Reportingexpert.de hat das Nonfinancial-Reporting von Deutschlands führenden börsennotierten Unternehmen zum zweiten Mal in Folge untersucht und ein Ranking der besten DAX-Unternehmen erstellt.

Mehr dazu

22. August 2019

»Es fällt schwer, noch einen Nutzen aus der Finanzberichterstattung zu ziehen«

Die Reporting-Pflichten von Unternehmen nehmen stetig zu. Welche Informationen überflüssig sind und warum das Berichten über wesentliche Werttreiber sinnvoller wäre, erklärt Jan-Menko Grummer, Assurance Leader Nord-Ost bei EY Deutschland im Gespräch mit der Plattform umweltdialog.de. Im Interview geht es auch um den Ansatz des Long Term Value Reportings, den die Wirtschaftsprüfungsanstalt entwickelt hat.

Mehr dazu

22. August 2019

Sprachlos auf dem Geschäftsberichtstitel

Egal ob Print oder Online: Im Reporting verzichten Unternehmen zunehmend auf eine prägnante Aussage. Immer seltener findet man auf dem Titel ein Motto, das die Aktivitäten des vergangenen und aktuellen Geschäftsjahres plakativ kennzeichnet, zusammenfasst oder eine wichtige Zielsetzung formuliert.

Mehr dazu

22. August 2019

IR und Social Media

Schenkt man den verschiedenen Studien Glauben, dann sieht die Financial Community lediglich bei den sozialen Medien weiteres Steigerungspotenzial. Wenn sich IR, Corporate Communications oder das Marketing in Social Media engagieren, dann immer mit zwei Zielsetzungen: Involvierung und Anregung zum Teilen der diversen (Kurz)-Nachrichten und die Verknüpfung von Geschäftszahlen mit allgemeinen Unternehmensbotschaften oder -nachrichten. FTI Consulting hat die Finanzkommunikation der DAX-30-Unternehmen in den sozialen Medien untersucht und titelt ihre Untersuchung Social-Dax »Mit Klasse statt Masse zum Erfolg«.

Mehr dazu

22. August 2019

Geschäftsbericht 2018: Wer fragt, führt: wirDesign-Case Volkswagen Immobilien

Volkswagen Immobilien (VWI) unterstützt die Volkswagen AG, ihre Marken und Tochtergesellschaften mit vielfältigen Dienstleistungen im Immobilienmanagement. Unter der Headline »Gefragt – Getan« formuliert VWI schon auf dem Titel des aktuellen Geschäftsberichtes zwölf Fragen, die die unterschiedlichen Interessen der verschiedenen Stakeholder, Auftraggeber und Kunden adressieren. Z. B. »Wie läuft es in Peking mit dem neuen Headquarter?«, »Flächen beschaffen – macht ihr das weltweit?«, »Was bringen eigentlich Green Bonds« oder »Bezahlbarer Wohnraum: Wo gibt's das noch?«

Mehr dazu

22. August 2019

Zahl des Monats: + 103 %

Das ist laut Handelsverband Deutschland (HDE e.V.) die Steigerungsrate des E-Commerce in Deutschland über die letzten acht Jahre: Von 28 Mrd. Euro im Jahr 2012 bis zum prognostizierten Umsatz in Höhe von 57,8 Mrd. Ende diesen Jahres also mehr als eine Verdopplung. Blicken wir noch weiter zurück: 2007 betrug der Umsatz gerade mal 10 Mrd. Euro

Mehr dazu

22. August 2019

Was die Geschäftsberichte über Deutschlands Banken verraten

Der Branchenblog Finanz-Szene.de hat die Geschäftsberichte von zehn ausgewählten deutschen Banken einer kleinen semantischen Analyse unterzogen. Die Auswertung lässt Rückschlüsse auf die gesamte Branche zu.

Mehr dazu

Noch nicht im Verteiler?

Abonnieren

Thema Reporting
Blick zurück und Blick nach vorn

Mehr dazu

Exposé 
Geschäftsberichts-Report 2017

Zur Studie

Unsere Kompetenz Reporting

Ausgewählte Projekte